VISCVLE (vis•ku•læ: Fischkuhle)

Unser Name bezeichnet eine Vertiefung in der Ilmenau, in der es ein großes Fischvorkommen gab. Benannt nach dieser Stelle ließ sich hier 1291 eine Kaufmannsfamilie nieder, die ihren Erfolg den Überlieferungen nach ihrem Verhandlungsgeschick und ihrer großen Gastlichkeit bei Zusammenkünften mit Handelspartnern verdankte. Über Jahrhunderte trug die Familie nicht nur den Namen VISCVLE, sondern auch drei Fische als Wappenzeichen und verhalf Lüneburg durch ihren Handel mit ausgesuchten Waren zu großem Wohlstand.

Mit Stolz tragen wir den Namen der alten VISCVLE in die Gegenwart und sind heute ein Treffpunkt für Gastlichkeit, Genuss und das Besondere abseits des hektischen Alltags. Wir im VISCVLE Kitchen & Bar haben uns dem Slow-Food verschrieben und setzen auf ausgesuchte, saisonale Frische und ungewöhnliche Interpretationen klassischer Küche. Wir freuen uns euch in entspannter Atmosphäre begrüßen zu dürfen.